Sonntag, 12 Juli 2020

Im Waldlerheim gekartelt

Sechs Kolpinger stellten sich 14 Trachtlern, welche ihren Heimvorteil nutzen wollten und den im Vorjahr verlorenen Wanderpokal wieder zurückzuholen. 60 Spiele in 2 Runden waren an den fünf Spieltischen zu bewältigen, bevor Spielleiter Jakob Limbeck die Ergebnisse der einzelnen Spieler bekannt gab. Erster Platz ging an Renate Drosta aus den Reihen der Kolpingsfamilie vor dem Waldler Erwin Schürzinger. Mit Stephan Limbeck folgte auf dem dritten Platz wieder ein Kolpinger und zum Schluß musste sogar noch um den letzten Platz gerittert werden, welcher  wie üblich mit einer Schwarzwurst belohnt wurde. Gespannt warteten die Anwesenden dann auf das Gesamtergebnis der jeweils fünf besten jeder Mannschaft: die Trachtler konnten ihren Heimvorteil nutzen und gewannen durch die guten Ergebnisse der Spieler Erwin Schürzinger, Matthias Schlecht, Gerlinde Brem, Hans Gierl und Herbert Höpfl den Wanderpokal.

Im Bild die Siegermannschaft der Waldler (v.l.) Gerlinde Brem, Schürzinger Erwin, Hans Gierl, Herbert Höpfl, Matthias Schlecht

wallfahrt 25 20190611 1624635241

 

Hier gibt es weitere Bilder