Mittwoch, 12 Dezember 2018

Plätzchenbacken der Waldlerkinder

Am letzten Samstag hieß es ran an den Teig. Ob mit Nudelholz oder Ausstecherl, Zuckerguss oder Kuvertüre wurden unter Antleitung und Hilfe von Sophia Greil und Jakob Limbeck die verschiedensten Plätzchensorten gebacken. Alle Kinder waren fleißig die knapp zehn vorbereiteten Teige weiterzuverarbeiten. Jugendleiterin Andrea Greil hatte die „Ofen Aufsicht“; schwer bewaffnet mit einer Eieruhr, damit alle Plätzchen auch rechtzeitig den Ofen wieder verlassen konnten. Auch die beiden Vorstände des Vereins ließen es sich nehmen, dem geordneten Chaos im Waldlerheim auf die Finger zu schauen und hie und da versuchten sie ein fertiges Plätzchen zu ergaunern, was allerdings die Kinder erfolgreich verhinderten. Nach einer kurzen Mittagspause ging es ran ans Verzieren. Mit Zuckerguss oder Kuvertüre, Zuckerperlen oder Streusel, ein Plätzchen gelungener als das andere wurde so mit Hilfe von Gitte Greil und Susi Limbeck fertiggestellt. Zwischendurch probten die Kinder auch das Weihnachtsspiel, dass an beiden Weihnachtsfeiern des Vereins am 14. Und 15. Dezember zur Aufführung kommt. Pünktlich um 16 Uhr waren alle Plätzchen in den Dosen verstaut, die nun bis zu den Weihnachtsfeiern unter Verschluss vor „Naschkätzchen“ im Vereinsheim versteckt werden.

kinderausflug 1 20180728 1149135903